The perfect
track for everyone

The perfect

track for

everyone

Track K110 K85 K65 K42 K35 K25 K15 K7
Distance 108 km 85 km 68 km 45 km 35 km 25 km 13 km 7 km
Ascent 4.740 hm 3.620 hm 1.810 hm 2.400 hm 1.560 hm 460 hm 530 hm 300 hm
Descent 4.740 hm 3.620 hm 1.810 hm 3370 hm 2.030 hm 930 hm 510 hm 300 hm
ITRA-Points 5 Points 4 Points 3 Points 2 Points 2 Points 1 Point
Race Day Saturday, June 03 2023 Thursday, June 01 2023
Start Time 0:00 0:00 7:30 7:30 9:30 15:30 16:30 20:00
Start  Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck Axamer Lizum Grinzens Grinzens Hall in Tirol Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck
Finish Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck Vorplatz Tiroler Landestheater Innsbruck
Track K110 K85 K65 K42 K35 K25 K15 K7
Distance* 108 km 88 km 67 km 46 km 35 km 25 km 17 km 7 km
Ascent* 4.890 hm 3.490 hm 1.790 hm 2.410 hm 1.600 hm 520 hm 540 hm 280 hm
Descent* 4.890 hm 3.490 hm 1.790 hm 3340 hm 2.030 hm 950 hm 560 hm 280 hm
Race Day Saturday, June 03 2023 Thursday, June 01 2023
Start Timer Friday Night (TBA) TBA
Start TBA
Finish TBA

* Calculated with the Coros Trainings Hub.

Track description

Track

description

K110

Masters of Innsbruck

Distance: 108 Kilometer

Ascent: 4.690 m

Descent: 4.690 m

Difficulty: Very hard

Start/ Finish: TBA

Start: Friday Night (TBA)

Track
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area
  • Possibility to deposit a drop bag
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area
  • Possibility to deposit a drop bag

DIE STRECKE:
Das Feedback der LäuferInnen war eindeutig: Unser K110 hat es richtig in sich. Bereit für Altschnee, Spikes und dadurch die ein oder andere Überraschung? Auch dieses Jahr findet das #IATF22 wieder in der Olympiaworld Innsbruck statt, nach dem Start geht’s also direkt in die wundervolle Sillschlucht und hinauf nach Telfes, wo die erste Labe auf Euch wartet. Bis zur Mutterer Alm und dem Speichersee gewinnt Ihr an Höhe bis hin zur nächsten Versorgung. Als Nächstes folgt ein Abschnitt, der als Knackpunkt im Frühjahr gilt und bisher wegen Altschnee und Lawinengefahr das ein oder andere Mal nicht gelaufen werden konnte: der Götzner Graben und der Downhill zur Versorgung in Birgitz. Also fingers crossed, dass es 2022 möglich ist. Durch das Inntal geht’s ab zur Nordkette. Hier warten knackige, technische Up- und Downhills bis hin zur Versorgung Höttinger Bild, wo Euer Dropbag auf Euch wartet. Ihr passiert die Umbrüggler Alm, die Arzler Alm, das Thaurer Schlössl und die Versorgung Romediwirt. Nach der Versorgung in der mittelalterlichen Altstadt Hall erreicht Ihr nach wenigen Kilometern die Versorgung am Herzsee, an der Ihr Euch von den K85ern trennt. Die Härteprüfung zum Ende ist der Uphill von Rinn zur Lanser Alm mit 6 km auf 700 hm. Spart Euch ein paar Körner für den Downhill zur Versorgung Heiligwasser, ehe es weiter Richtung Innsbruck und schließlich ins Ziel geht.

DIE STRECKE: Das Feedback der LäuferInnen war eindeutig: Unser K110 hat es richtig in sich. Bereit für Altschnee, Spikes und dadurch die ein oder andere Überraschung?

Auch dieses Jahr findet das #IATF22 wieder in der Olympiaworld Innsbruck statt, nach dem Start geht’s also direkt in die wundervolle Sillschlucht und hinauf nach Telfes, wo die erste Labe auf Euch wartet. Bis zur Mutterer Alm und dem Speichersee gewinnt Ihr an Höhe bis hin zur nächsten Versorgung. Als Nächstes folgt ein Abschnitt, der als Knackpunkt im Frühjahr gilt und bisher wegen Altschnee und Lawinengefahr das ein oder andere Mal nicht gelaufen werden konnte: der Götzner Graben und der Downhill zur Versorgung in Birgitz. Also fingers crossed, dass es 2022 möglich ist. Durch das Inntal geht’s ab zur Nordkette. Hier warten knackige, technische Up- und Downhills bis hin zur Versorgung Höttinger Bild, wo Euer Dropbag auf Euch wartet. Ihr passiert die Umbrüggler Alm, die Arzler Alm, das Thaurer Schlössl und die Versorgung Romediwirt. Nach der Versorgung in der mittelalterlichen Altstadt Hall erreicht Ihr nach wenigen Kilometern die Versorgung am Herzsee, an der Ihr Euch von den K85ern trennt. Die Härteprüfung zum Ende ist der Uphill von Rinn zur Lanser Alm mit 6 km auf 700 hm. Spart Euch ein paar Körner für den Downhill zur Versorgung Heiligwasser, ehe es weiter Richtung Innsbruck und schließlich ins Ziel geht.

K85

Heart of the Alps Ultra


Distance: 88 Kilometer

Ascent: 3.490 m

Descent: 3.490 m

Difficulty: hard

Start/ Finish: TBA

Start: Friday Night (TBA)

Track
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area
  • Possibility to deposit a drop bag
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area
  • Possibility to deposit a drop bag

DIE STRECKE:
Nach dem Start geht’s direkt in die wundervolle Sillschlucht und hinauf nach Telfes, wo die erste Labe auf Euch wartet. Bis zur Mutterer Alm und dem Speichersee gewinnt Ihr an Höhe bis hin zur nächsten Versorgung. Als Nächstes folgt ein Abschnitt, der als Knackpunkt im Frühjahr gilt und bisher wegen Altschnee und Lawinengefahr das ein oder andere Mal nicht gelaufen werden konnte: der Götzner Graben und der Downhill zur Versorgung in Birgitz. Also fingers crossed, dass es 2022 möglich ist. Durch das Inntal geht’s ab zur Nordkette. Hier warten knackige, technische Up- und Downhills bis hin zur Versorgung Höttinger Bild, wo Euer Dropbag auf Euch wartet. Ihr passiert die Umbrüggler Alm, die Arzler Alm, das Thaurer Schlössl und die Versorgung Romediwirt. Nach der Versorgung in der mittelalterlichen Altstadt Hall erreicht Ihr nach wenigen Kilometern die Versorgung am Herzsee, an der Ihr Euch von den K110ern trennt. Vorbei in Aldrans und dem Lanser Wald geht es überwiegend bergab auf tollen Trails nach Innsbruck, wo Ihr Euch den Zieleinlauf an der Olympiaworld mehr als verdient habt.

DIE STRECKE: Nach dem Start geht’s direkt in die wundervolle Sillschlucht und hinauf nach Telfes, wo die erste Labe auf Euch wartet. Bis zur Mutterer Alm und dem Speichersee gewinnt Ihr an Höhe bis hin zur nächsten Versorgung. Als Nächstes folgt ein Abschnitt, der als Knackpunkt im Frühjahr gilt und bisher wegen Altschnee und Lawinengefahr das ein oder andere Mal nicht gelaufen werden konnte: der Götzner Graben und der Downhill zur Versorgung in Birgitz. Also fingers crossed, dass es 2022 möglich ist. Durch das Inntal geht’s ab zur Nordkette. Hier warten knackige, technische Up- und Downhills bis hin zur Versorgung Höttinger Bild, wo Euer Dropbag auf Euch wartet. Ihr passiert die Umbrüggler Alm, die Arzler Alm, das Thaurer Schlössl und die Versorgung Romediwirt.

Nach der Versorgung in der mittelalterlichen Altstadt Hall erreicht Ihr nach wenigen Kilometern die Versorgung am Herzsee, an der Ihr Euch von den K110ern trennt. Vorbei in Aldrans und dem Lanser Wald geht es überwiegend bergab auf tollen Trails nach Innsbruck, wo Ihr Euch den Zieleinlauf an der Olympiaworld mehr als verdient habt.

K65

Panorama Ultra Trail


Distance: 67 Kilometer

Ascent: 1.790 m

Descent: 1.790 m

Difficulty: moderately hard

Start/ Finish: TBA

Start: TBA

Track
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area

DIE STRECKE:
Unser Klassiker – eine ganze Runde um Innsbruck, immer ein Genuss. Nicht ganz so anspruchsvoll und technisch wie unsere Langdistanzen, aber ein unglaublich schöner Ultra mit jeder Menge Panorama: Direkt nach dem Start folgt Ihr der wundervollen Sillschlucht bis Gärberbach, wo es hinauf nach Natters und zur ersten Versorgung am Natterer See geht. Frisch gestärkt genießt Ihr den Akademikersteig kurz vor der Versorgungsstation Birgitz. Nun geht’s seicht durchs Inntal und ab zur Nordkette. Ab hier wartet der berühmte Stangensteig, von West nach Ost eine wunderschöne Laufrichtung. Flowig dahin geht es bis zur Versorgung am Höttinger Bild. Ihr passiert die Arzler Alm, das Thaurer Schlössl und die Versorgung Romediwirt. Die nächsten Kilometer nach Hall sind relativ flach und können gut abgespult werden. Nachdem die mittelalterliche Altstadt Hall mit Versorgung hinter Euch liegt, befindet Ihr Euch wieder im südlichen Teil Innsbrucks und nach der Versorgung am Herzsee beginnt bereits der Downhill Richtung Innsbruck. Vorbei in Aldrans und dem Lanser Wald geht es auf tollen Trails überwiegend bergab nach Innsbruck, wo Ihr Euch das Finish an der Olympiaworld mehr als verdient habt.

DIE STRECKE: Unser Klassiker – eine ganze Runde um Innsbruck, immer ein Genuss. Nicht ganz so anspruchsvoll und technisch wie unsere Langdistanzen, aber ein unglaublich schöner Ultra mit jeder Menge Panorama: Direkt nach dem Start folgt Ihr der wundervollen Sillschlucht bis Gärberbach, wo es hinauf nach Natters und zur ersten Versorgung am Natterer See geht. Frisch gestärkt genießt Ihr den Akademikersteig kurz vor der Versorgungsstation Birgitz. Nun geht’s seicht durchs Inntal und ab zur Nordkette. Ab hier wartet der berühmte Stangensteig, von West nach Ost eine wunderschöne Laufrichtung. Flowig dahin geht es bis zur Versorgung am Höttinger Bild. Ihr passiert die Arzler Alm, das Thaurer Schlössl und die Versorgung Romediwirt. Die nächsten Kilometer nach Hall sind relativ flach und können gut abgespult werden.

Nachdem die mittelalterliche Altstadt Hall mit Versorgung hinter Euch liegt, befindet Ihr Euch wieder im südlichen Teil Innsbrucks und nach der Versorgung am Herzsee beginnt bereits der Downhill Richtung Innsbruck. Vorbei in Aldrans und dem Lanser Wald geht es auf tollen Trails überwiegend bergab nach Innsbruck, wo Ihr Euch das Finish an der Olympiaworld mehr als verdient habt.

K42

Trailmarathon

Distance: 46 Kilometer

Ascent: 2.400 m

Descent: 3340 m

Difficulty: medium

Start: TBA

Finish: TBA

Start: TBA

Track
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area

DIE STRECKE:
Der K42 hat 2020 und 2021 von allen Strecken das beste Urteil der LäuferInnen bekommen hat. Wir freuen uns daher riesig für alle StarterInnen, dass Ihr diesen tollen Trailmarathon erneut genießen könnt. Nach dem Start in Kranebitten geht es zunächst leicht ansteigend, aber trotzdem schnell nach Birgitz zur ersten Versorgung. Nun kommt es auf einen Streckenabschnitt, der eigentlich nur den Ultra-Distanzen vergönnt war. Der lange Anstieg hoch zur Mutterer Alm ist nicht nur anspruchsvoll, sondern mit dem Götzner Graben ein echtes Highlight – Hoffen wir, dass der Winter hier nicht allzu lange seine Spuren hinterlässt und der Abschnitt laufbar ist. Freut Euch auf die tolle Aussicht am Speichersee kurz vor der Versorgung auf der Mutterer Alm. Anschließend geht es auf dem Höhenweg bis zum unglaublich schönen, technischen und flowigen Downhill hinunter nach Telfes, wo die nächste Versorgung auf Euch wartet. Ab jetzt geht es fast nur noch bergab. Erst auf dem Stollensteig und später in der Sillschlucht sollte vor allem auf den schmalen, technischen Trails stets Vorsicht geboten sein. Zwischen den beiden Steigen wartet auf dem ÖAMTC-Gelände noch eine letzte Versorgung auf Euch. Anschließend fehlt nur noch der Zieleinlauf in Innsbruck. Mundwinkel hoch und genießen!

DIE STRECKE: Der K42 hat 2020 und 2021 von allen Strecken das beste Urteil der LäuferInnen bekommen hat. Wir freuen uns daher riesig für alle StarterInnen, dass Ihr diesen tollen Trailmarathon erneut genießen könnt.

Nach dem Start in Kranebitten geht es zunächst leicht ansteigend, aber trotzdem schnell nach Birgitz zur ersten Versorgung. Nun kommt es auf einen Streckenabschnitt, der eigentlich nur den Ultra-Distanzen vergönnt war. Der lange Anstieg hoch zur Mutterer Alm ist nicht nur anspruchsvoll, sondern mit dem Götzner Graben ein echtes Highlight – Hoffen wir, dass der Winter hier nicht allzu lange seine Spuren hinterlässt und der Abschnitt laufbar ist. Freut Euch auf die tolle Aussicht am Speichersee kurz vor der Versorgung auf der Mutterer Alm. Anschließend geht es auf dem Höhenweg bis zum unglaublich schönen, technischen und flowigen Downhill hinunter nach Telfes, wo die nächste Versorgung auf Euch wartet. Ab jetzt geht es fast nur noch bergab. Erst auf dem Stollensteig und später in der Sillschlucht sollte vor allem auf den schmalen, technischen Trails stets Vorsicht geboten sein. Zwischen den beiden Steigen wartet auf dem ÖAMTC-Gelände noch eine letzte Versorgung auf Euch. Anschließend fehlt nur noch der Zieleinlauf in Innsbruck. Mundwinkel hoch und genießen!

K35

Discovery Race

Distance: 35 Kilometer

Ascent: 1.590 m

Descent: 2.030 m

Difficulty: hard (technically!)

Start: TBA

Finish: TBA

Start: TBA

Track
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area

DIE STRECKE: Brandneu 2022 – unser Discovery Race: Es wird technisch, es wird steil, es wird großartig 😉 Wieso Discovery Race? Gerade auf den kürzeren Distanzen gibt es noch richtig viel zu entdecken und IHR entscheidet am Ende, ob euch die Strecke gefällt oder in Zukunft nicht mehr angeboten werden soll.  

Das Geheimnis ist gelüftet. Start ist analog zum K15 in Hall i. Tirol. Nach dem Aufstieg durch das Hasental geht es relativ schnell zur ersten Versorgung am Herzsee. Danach wird es abenteuerlich, denn Ihr folgt der Strecke des K110. Stetig bergauf schlängelt sich die Routenführung entlang der Dörfer hinauf nach Rinn. Am Rinner Steig geht es mit ca. 6 km und 700 hm wirklich zur Sache. Solltet ihr auf der Strecke bereits müde K110er überholen, sprecht ihnen gut zu und zieht sie mit hoch. Das kurze Stück auf dem „Almenweg 1600“ vorbei an der Versorgungsstation Aldranser Alm kann ein wenig zum Verschnaufen genutzt werden. Ab der Sistranser Alm kürzer wir schneebedingt ab und laufen direkt hoch zur Lanser Alm. Ab hier wartet der technisch durchaus anspruchsvolle und vor allem lange Downhill zur Versorgungsstation Heiligwasser. Wer die Talstation der Patscherkofelbahn passiert hat, muss die Beine nur noch ein letztes Mal zum Rollen bekommen, ehe der Zieleinlauf in der Olympiaworld wartet.  

Wir freuen uns auf diese Challenge und sind sehr gespannt was alles möglich ist. Der “herausgerechnete Rekord“ aus der K110 Distanz liegt bei 4:10 h. Neues IATF-Highlight und eine echte Erfahrung für alle, die sich auch auf kurzer Distanz richtig herausfordern wollen.

DIE STRECKE: Brandneu 2022 – unser Discovery Race: Es wird technisch, es wird steil, es wird großartig 😉 Wieso Discovery Race? Gerade auf den kürzeren Distanzen gibt es noch richtig viel zu entdecken und IHR entscheidet am Ende, ob euch die Strecke gefällt oder in Zukunft nicht mehr angeboten werden soll.  

Das Geheimnis ist gelüftet. Start ist analog zum K15 in Hall i. Tirol. Nach dem Aufstieg durch das Hasental geht es relativ schnell zur ersten Versorgung am Herzsee. Danach wird es abenteuerlich, denn Ihr folgt der Strecke des K110. Stetig bergauf schlängelt sich die Routenführung entlang der Dörfer hinauf nach Rinn. Am Rinner Steig geht es mit ca. 3 km und 500 hm wirklich zur Sache. Solltet ihr auf der Strecke bereits müde K110er überholen, sprecht ihnen gut zu und zieht sie mit hoch. Das kurze Stück auf dem „Almenweg 1600“ vorbei an der Versorgungsstation Aldranser Alm kann ein wenig zum Verschnaufen genutzt werden. Ab der Sistranser Alm kürzer wir schneebedingt ab und laufen direkt hoch zur Lanser Alm. Ab hier wartet der technisch durchaus anspruchsvolle und vor allem lange Downhill zur Versorgungsstation Heiligwasser. Wer die Talstation der Patscherkofelbahn passiert hat, muss die Beine nur noch ein letztes Mal zum Rollen bekommen, ehe der Zieleinlauf in der Olympiaworld wartet.  

Wir freuen uns auf diese Challenge und sind sehr gespannt was alles möglich ist. Der “herausgerechnete Rekord“ aus der K110 Distanz liegt bei 4:10 h. Neues IATF-Highlight und eine echte Erfahrung für alle, die sich auch auf kurzer Distanz richtig herausfordern wollen. 

K25

Trailhalbmarathon

Distance: 25 Kilometer

Ascent: 520 m

Descent: 950 m

Difficulty: Easy/ Medium

Start: TBA

Finish: TBA

Start: TBA

Track
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area

THE ROUTE:
We are integrating the K25 into the Saturday again and can therefore look forward to a packed trail Saturday. From the start in Kranebitten, we will follow the usual route in the regular running direction to the aid station in Birgitz and continue on the original running route in the direction of Lake Natterer See. Yes dear K25 runners, you will not be spared from the uphill to the Natterer See in 2022. However, it is not the final sprint but only the last hurdle before the next aid station – sorry. Afterwards the course goes against the direction of the K65 in the direction of Natters and down to Gärberbach. We wish you a lot of fun in the beautiful Sill Gorge. Technically challenging, but the absolute highlight of the route. Caution is advised on the narrow sections. Afterwards, the only thing missing is the finish in the Main Venue at the Olympiaworld. Have fun! The K25 is definitely a cool race that invites you to really put your foot down. But be careful, don’t overpace!

THE ROUTE: We are integrating the K25 into the Saturday again and can therefore look forward to a packed trail Saturday. From the start in Kranebitten, we will follow the usual route in the regular running direction to the aid station in Birgitz and continue on the original running route in the direction of Lake Natterer See. Yes dear K25 runners, you will not be spared from the uphill to the Natterer See in 2022. However, it is not the final sprint but only the last hurdle before the next aid station – sorry. Afterwards the course goes against the direction of the K65 in the direction of Natters and down to Gärberbach. We wish you a lot of fun in the beautiful Sill Gorge. Technically challenging, but the absolute highlight of the route. Caution is advised on the narrow sections. Afterwards, the only thing missing is the finish in the Main Venue at the Olympiaworld. Have fun! The K25 is definitely a cool race that invites you to really put your foot down. But be careful, don’t overpace!

K15

Rookie Trailrun

Distance: 17 Kilometer

Ascent: 540 Höhenmeter

Descent: 560 Höhenmeter

Difficulty: Leicht

Start: TBA

Finish: TBA

Start: TBA

Track
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area
Track
  • Food during the run (drinks, bars, Tyrolean specialties, …)
  • Voucher for carboloading
  • Marked running course
  • Course security by numerous marshals and mountain rescuers
  • GPX-Track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event site
  • Finisher medal, Online certificate
  • Medical care at the start/finish area

THE ROUTE: We are incorporating the K15 into the Saturday again and can therefore look forward to a packed trail Saturday. 2020 and 2021 have shown that the “new” K15 Rookie Trailrun lives up to its name and is a really nice beginner trail, which can therefore be run again in 2022. The varied route leads along the southern axis from Hall in Tyrol to Innsbruck. After the beautiful and atmospheric start in the castle Hasegg it goes uphill on wonderful trails, including great views of medieval Hall and the Nordkette. The trail percentage is quite high, however, the K15 is still perfectly suited for all trail beginners who want to get to grips with this wonderful sport. After the aid station at the Herzsee, the route goes past Aldrans and the Lanser Wald, mainly downhill on great trails down to Innsbruck, where you can get in the mood for the finish at the Olympiaworld.

THE ROUTE: We are incorporating the K15 into the Saturday again and can therefore look forward to a packed trail Saturday. 2020 and 2021 have shown that the “new” K15 Rookie Trailrun lives up to its name and is a really nice beginner trail, which can therefore be run again in 2022. The varied route leads along the southern axis from Hall in Tyrol to Innsbruck. After the beautiful and atmospheric start in the castle Hasegg it goes uphill on wonderful trails, including great views of medieval Hall and the Nordkette. The trail percentage is quite high, however, the K15 is still perfectly suited for all trail beginners who want to get to grips with this wonderful sport. After the aid station at the Herzsee, the route goes past Aldrans and the Lanser Wald, mainly downhill on great trails down to Innsbruck, where you can get in the mood for the finish at the Olympiaworld.

K7

Nighttrail

Distance: 7 Kilometer

Ascent: 280 m

Descent: 280 m

Difficulty: Easy

Start/Finish: TBA

Start: TBA

Track
Track
  • Refreshments after the run (drinks. fruit, …)
  • marked running course
  • route security by numerous marshals
  • GPX track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event
  • Online Certificate
  • Award ceremony: prizes for the three fastest men and women
Track
  • Refreshments after the run (drinks. fruit, …)
  • marked running course
  • route security by numerous marshals
  • GPX track of the course
  • Personalized start number incl. chip for timekeeping
  • Luggage depot at the event
  • Online Certificate
  • Award ceremony: prizes for the three fastest men and women

THE ROUTE: For several years already the first highlight of the IATF: The K7 Nighttrail – our prologue – continues to enjoy growing popularity. It is the perfect way to get in the mood for an amazing trail weekend in Innsbruck. Whether it’s your last shake-out run before Saturday, your first trail run with a headlamp, or your first trail distance in general – everyone is welcome here! The 7 km and 373 hm have everything your heart desires on this short distance: both shallow and steep uphill, technically traily, but also gently downhill. All in the light of the headlamp. A short but real challenge at the very beginning of the trail weekend in and around Innsbruck.

THE ROUTE: For several years already the first highlight of the IATF: The K7 Nighttrail – our prologue – continues to enjoy growing popularity. It is the perfect way to get in the mood for an amazing trail weekend in Innsbruck. Whether it’s your last shake-out run before Saturday, your first trail run with a headlamp, or your first trail distance in general – everyone is welcome here! The 7 km and 373 hm have everything your heart desires on this short distance: both shallow and steep uphill, technically traily, but also gently downhill. All in the light of the headlamp. A short but real challenge at the very beginning of the trail weekend in and around Innsbruck.

Aid stations

Aid

stations

 

Along the routes (K15-K110) our aid stations await you with various offers. The basic equipment includes bars, gels, gums and isotonic drinks. In addition, you will find various refreshments, different snacks, fresh fruit and selected delicacies from the region at the aid stations. There will also be a finish line aid station at all courses.

Restrooms are available at some designated aid stations.

Along the routes (K15-K110) our aid stations await you with various offers. The basic equipment includes bars, gels, gums and isotonic drinks. In addition, you will find various refreshments, different snacks, fresh fruit and selected delicacies from the region at the aid stations. There will also be a finish line aid station at all courses.

Restrooms are available at some designated aid stations.

Cheering Bus

Cheering
Bus

This year again we want to give all spectators the opportunity to cheer on the participants directly at the track with our Cheering Busses. The Cheering Busses will drive in Hop-on-Hop-off manner in regular intervals along the tracks. The stops will be easily accessible points where some of the runners’ aid stations are located. This is the perfect opportunity to support!

At the moment we are still working on the perfect plan, as soon as we have more information you will find it here.

Track

Image: flaticon.com

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt